Das Schiff La Belle Fleur

Das Schiff La Belle Fleur wurde in 1929 als Frachtschiff nach dem Modell ´luxe Motor´ unter dem Namen Anjoma und mit einer Länge von 31,45 Metern, auf der bekannten Schiffswerf Dageraad in Woubrugge gebaut. Später wurde der Rumpf verlängert auf die derzeitigen 44,32 Meter. In 1993 wurde das Schiff zum Passagierschiff umgebaut. Hierbei wurde Sie auch umbenannt und erhielt den Namen Sylvia. In 1999 gab der letzte Eigner dem Schiff die Namen seiner beiden Töchter Eva Josiena. Schließlich wurde sie 2013 von uns auf den Namen La Belle Fleur getauft.

Wir haben das Innere des Schiffes mittlerweile renoviert, dadurch verfügen wir nun über neun Doppelkajüten. Neben den komfortablen Kajüten  gibt es ein herrliches Sonnendeck und einen gemütlichen Salon. 

Durch die La Belle Fleur konnten wir unsere Leidenschaft zum Beruf machen.  Wir wollen Sie von der reichen Kultur, Geschichte und Natur der Gegend rund um die Mosel und die Hollandische Polders geniessen lassen. Wir sind gerne Ihr Gastherr und Ihre Gastfrau,  und verwöhnen Sie mit herrlichen Schiffsmahlzeiten. 

Die Kabinen auf der La Belle Fleur sind komfortabel eingerichtet. Inzwischen verfügt die La Belle Fleur über neun Doppelkabinen. Die Kabinen haben Split Level Einzelbetten und Leselampen. Die Dreierkabinen verfügt über ein Hochbett und ein Einzelbett.  Es gibt ausreichend die Möglichkeit um die Kabinen täglich zu lüften, jede Kabine hat ein eigenes Fenster das von innen geöffnet werden kann. Alle Kabinen sind ausgestattet mit Waschbecken mit Kalt- und Warmwasser und mit eigener Dusche und WC.
Jede Kabine bietet einen Schrank mit Legefächern und Hängeteil in dem sie Ihre Kleidungstücke verstauen können. Ihren Koffer oder Reisetasche können Sie unter das Bett schieben. Bei Ankunft ist Ihr Bett frisch bezogen und ein Handtuch-Set liegt für Sie bereit. Die Betten haben gute Matratzen, eine Bettdecke und ein Kopfkissen.  Während Ihrer aktiven Rad-und Schiffsreise wir Ihre Kabine zweimal geputzt und die Handtücher werden zweimal gewechselt. Das Wasser auf der La Belle Fleur ist im Allgemeinen Trinkwasser, nur die Toiletten werden mit Flusswasser gespült um die Wasser zu sparen. 

Der Salon der La Belle Fleur ist sehr geräumig und hell wegen der vielen Fenster. Er hat auch eine Anzahl runder ´Bullaugen´ knapp über der Wasserlinie, so dass Sie beim Frühstücken die vorbeischwimmenden Enten und Schwäne beobachten können.
Der Salon ist stimmungsvoll eingerichtet und hat die charakteristische Ausstrahlung eines Schiffsalons.
Vor und nach den Mahlzeiten ist der Salon ein herrlicher Platz um für ein gutes Buch, ein Gespräch oder ein Kartenspiel. Auch für Ihr leibliches Wohl wird hier immer gesorgt.

Auf dem großzügigen Schiffsdeck  können Sie, nach einem genüsslichen Abendessen,  mit einem guten Glas Wein oder Bier von den schönen Aussichten auf die Mosel & Meurthe genießen. Tagsüber finden Sie hier immer ein Plätzchen zum Sonnenbaden, um ganz entspannt ein Buch zu lesen, oder um einfach die Seele baumeln zu lassen.